Klären, ob die Chemie stimmt.

14.10.2018

„Wenn die Chemie stimmt, ändert man auch seine Einstellung!“ Diese Aussage eines heimischen Personalverantwortlichen wollten die Arbeitsagentur Limburg und das Jobcenter Limburg-Weilburg jetzt unter Beweis stellen. Sie luden fünf Unternehmen und ein gutes Dutzend Arbeitsuchende aus dem kaufmännischen Bereich zu einem Speed-Dating ein. Zuvor wurden die ausgewählten Bewerber einen Tag lang auf die Stellenbörse vorbereitet. Neben einer sorg- fältigen Überarbeitung der Bewerbungsunterlagen übten sie praktisch, wie man das Bewerbungsgespräch erfolgreich gestaltet. Iris Angrick von der Limburger Arbeitsagentur konkretisiert die Idee der Veranstaltung: „Hindernisse, die sich bei formaler Betrachtung der Bewerbungsunterlagen ergeben, lassen sich häufig in einem persönlichen Gespräch ausräumen oder abmildern.“

Nach zwei Stunden intensiver Bewerbungsgespräche zeigten sich sowohl die Personalverantwortlichen, als auch die Stellensuchenden ausgesprochen optimistisch. So wurden bereits vor Ort einige Folgegespräche und Betriebspraktika vereinbart. Tatsächlich seien auf beiden Seiten Veränderungen in den Einstellungen zu Tage getreten. So hätten sich einige Teilzeitkräfte im Gespräch hinsichtlich der von ihnen angebotenen Arbeitszeit deutlich flexibler gezeigt, als es aus den Bewerbungsunterlagen hervorging. Andererseits erklärten sich Arbeitgeber bereit, auch bei nichtpassenden Qualifikationen auf derzeit vakante Stellen alternative Beschäftigungsmöglichkeiten im Unternehmen auszuloten. „Dass dabei der Faktor ‚Sympathie‘ eine entscheidende Rolle gespielt hat, liegt klar auf der Hand“, resümiert abschließend Anne Fachinger vom Jobcenter.





Alle Blog-Einträge