Kenntnisgewinn über das Thema Fachkräfte im Landkreis Marburg Biedenkopf

23.08.2018

Wie kann man einen Landkreis wie Marburg-Biedenkopf attraktiver machen oder kommt er schon gut bei den Einwohnern an?

Im Rahmen einer Studie der Philipps Universität Marburg haben Studierende die Thesen aufgestellt und mit unterschiedlichen Befragungen die folgenden Antworten erhalten:

Auszubildende legen Wert auf einen guten Lifestyle und gute Karrierechancen. Sie finden die Region in der sie leben gut. Ihre Zukunftspläne sind manchmal nicht vereinbar mit dem jetzigen Job, aber prozentual hat es nichts mit der Region an sich zu tun. Entweder streben sie eine Weiterbildung an oder wollen sich umorientieren. Das Ziel der Region sollte es also sein, den Auszubildenden die beruflichen Möglichkeiten von Marburg-Biedenkopf schmackhafter zu machen und deren Aufmerksamkeit für den Landkreis durch mehr Werbung - zu steigern.

Marburg-Biedenkopf wird als ein „Landkreis der Natur“ wahrgenommen. Ältere Befragte mögen die Region mit ihren Kultur-und Freizeitangebot, jedoch ist dieses meist unter den jüngeren Erwachsenen kaum bekannt. Marburg wird als schön und alt beschrieben und hat ein natürliches Flair. Doch was bedeuten diese Eigenschaft für die Wirtschaftskraft?! Marburg wird nicht als innovativ und wirtschaftsstark wahrgenommen und der Bekanntheitsgrad ist ebenfalls gering.

Der Landkreis muss die Initiative ergreifen ihre Region bekannter zu machen, attraktiver für junge Erwachsene zu werden und sich im Rahmen der Wirtschaft „dynamisch, innovativ und modern“ zu entwickeln.

Durch die Studie konnte man Erkenntnisse für die Region Marburg-Biedenkopf gewinnen, jedoch bin ich der Meinung, dass man diese Ergebnisse auf viele andere Landkreise ( Regionen) übertragen kann. Die Regionen müssen aktiver werden und besondere Werbemaßnahmen treffen, um junge Leute abzuholen und sie zu „Überzeugungstätern“ zu machen. Denn diese sind die Zukunft und müssen die Regionen später voranbringen. 

Das Regionalmanagement Mittelhessen hat durch die Ergebnisse der Studie viel gelernt und mitnehmen können. Es versucht die Region attraktiver zu machen, indem es mit verschiedenen Projekten wie der #ichmachemittelhessen-Kampagne , der Karriere-Mittelhessen Kampagne oder dem Newscomer Day die Mittelhessen vorantreibt. So auch mit dem Projekt zu dem Thema „Karriere“. Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier.

Möchtest du mehr über Ausbildungsplätze, Studium oder Jobs in Mittelhessen erfahren, dann registriere dich auf dem Karriereportal Mittelhessen

 





Alle Blog-Einträge