Aktuelles aus Mittelhessen


“Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“

“Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“

Die jährliche Vergabe des „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ erfolgte im Rahmen einer digitalen Feierstunde bei der 30 hessische Schulen für ihre vorbildlichen Leistungen ausgezeichnet wurden.

Per Videobotschaft beglückwünschten neben dem Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, Heinrich Gringel, auch Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz die erfolgreichen Schulen. Stolz waren berechtigterweise auch die acht mittelhessischen Schulen, die sich über ihr Gütesiegel freuen konnten, nachdem sie sich einem aufwendigen Auditierungsverfahren gestellt hatten.

Mit dem Siegel werden Schulen ausgezeichnet, die auf dem Gebiet der Berufs- und Studienorientierung in herausragender Weise überzeugt haben. Damit alle Schulen, die sich für ein Gütesiegel bewerben, tatsächlich besucht und auditiert werden können, sorgen die fünf regionalen Geschäftsstellen SCHULEWIRTSCHAFT für die Ansprache der etwa 100 Auditoren aus Unternehmen, Schulen und beratenden Institutionen. Auch SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen war es trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gelungen für die Audittermine im Schuljahr 2020/2021 durchzuführenden Termine wieder ausreichend ehrenamtliche Auditoren zu gewinnen. So konnten in enger Absprache mit den zu evaluierenden Schulen die Einsätze der dreiköpfigen Auditteams vor Ort u.a. auch durch die Nutzung von Videokonferenztechnik unter exakter Einhaltung der gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen erfolgreich koordiniert werden.

Ein besonderes Augenmerk bei der Evaluierung gilt u.a. der Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Nutzung von Kompetenzfeststellungsverfahren und belastbaren Kontakten zu außerschulischen Partnern aus der Arbeitswelt. In Mittelhessen tragen damit aktuell 26 Schulen das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“.

Alexandra Heege, Referentin von SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen, gratulierte den heimischen Schulen zu ihrem Erfolg: „Nicht nur die Anzahl der unterschiedlichen Berufe ist in der Vergangenheit immer weiter gewachsen, sondern besonders auch deren Inhalte. Die Schulzeit wird damit wesentlich stärker als früher zu einer Vorbereitungszeit für den Karriereeinstieg. Als regionaler Partner am Übergang Schule-Beruf können wir den ausgezeichneten Siegelschulen nur unseren Dank für ihr großes Engagement aussprechen. Denn von einer guten Berufsorientierung mit vielen praktischen Erfahrungen und den unterschiedlichen Informationen über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten profitieren am Ende nicht nur die Jugendlichen mit ihren Eltern, sondern auch die Schulen mit ihren Lehrkräften und die Betriebe mit ihren Ausbildern.“

Neue Siegelschulen in Mittelhessen sind:

Erlenbachschule (MSS) in ElzTheodor-Heuss-Schule (BGYM) in Wetzlar

Erfolgreich rezertifiziert wurden:

Kirchbergschule (LER) in HerbornSolgrabenschule (MSS) in Bad Nauheim

Über die zweite Rezertifizierung konnten sich folgende Schulen freuen:

Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld (GYM) in AlsfeldAlteburgschule Nidda (MSS) in NiddaGeschwister-Scholl-Schule (HR/LER) in AlsfeldSchule an der Brühlbacher Warte (LER) in Wetzlar


28.07.2021 Alle Bewerber-Blog Nach Oben