Für die Zukunft in Mittelhessen: Herderschüler erleben Schnuppervorlesung

10.07.2019

Heute wollen wir euch ein gutes Beispiel für die Karriere junger Menschen in unserer Region aufzeigen. Mit dem Angebot des dualen Studiums bietet Mittelhessen etwas besonderes und damit mehr und mehr Menschen von diesem erfahren und gerade junge Menschen Lust auf ein duales Studium bekommen, hat die Herderschule Gießen mit 60 Elftklässlern eine Vorlesunge besucht. Die Schülerinnen und Schüler haben tolle "Insider"-Informationen erhalten. 

Man werde die Kooperation zwischen StudiumPlus und der Herderschulein Gießen mit Leben füllen, waren sich Schulleiter Stefan Tross und der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium (ZDH), Prof. Dr. Harald Danne, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages im letzten Herbst einig.

Gesagt, getan –denn nun waren über 60 Elftklässler der Herderschule am StudiumPlus-Campus Wetzlar zu Gast. Dort erfuhren Sie nicht nur einiges über die Vorteile des dualen Studienprogramms der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD), Sie durften auch zwei Schnuppervorlesungen erleben.

„Es ist toll zu sehen, wie viele unserer Schülerinnen und Schüler sich für das duale Studium interessieren, das durch die frühzeitige Einbindung ins Unternehmen einen großen Karrierevorteil bietet“, freute sich Tross. Der Beauftrage der Schule für Berufs- und Studienorientierung, Andreas Loos bedankte sich bei den Verantwortlichen von StudiumPlus: „Wir freuen uns, dass dieser Termin so schnell realisiert werden konnte.“ Und wie es an einer Hochschule so zugeht konnte die Gruppe dann auch ganz unmittelbar erleben und zwar bei der Schnuppervorlesung im Fach Betriebsethik, gehalten vom Leitenden Direktor und ehemaligem Herderschüler Danne.

  • Welche Geschenke dürfen Sie von einem Geschäftspartner annehmen?
  • Wie entscheide ich, welcher Mitarbeiter befördert werden soll?
  • Wie begründe ich diese Entscheidung vor den Kollegen?

Mit diesen und anderen Fragen konfrontierte Danne die Elftklässler im Rahmen seiner Schnuppervorlesung. Zudem gab er den jungen Leuten ganz praktische Tipps für ihre Berufswahl mit auf dem Weg: „Finden Sie heraus, was Ihnen Spaß macht, bleiben Sie neugierig und knüpfen Sie Netzwerke“, so Danne. Natürlich legte er den Herderschülern auch das duale Studium als interessante Karriereperspektive ans Herz. Das duale Studium in den Partnerunternehmen sei schnell und sehr praxisbezogen. 95 Prozent der Studierenden von StudiumPlus würden in der Regelstudienzeit fertig. Über ein Thema, das bei StudiumPlus einen extrem hohen Stellenwert hat, informierte die Herderschüler anschließend ZDH-Direktor Prof. Dr. Gerd Manthei – nämlich die umfassenden Auswirkungen der Digitalisierung. „Die Veränderungen sind gravierend und betreffen alle Branchen und alle Bereiche des Arbeitslebens. Wir bei StudiumPlus arbeiten kontinuierlich daran, unsere Studierenden bestmöglich auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten“, so Manthei. „Workshops zu vielen Kernthemen der Digitalisierung und das Arbeiten in und mit digitalen Lehr- und Lernformen sind nur einige unserer Initiativen.“

Zum Abschluss des informativen Vormittags erhielten die Herderschüler noch die Gelegenheit, Beratungsgespräche mit Mitgliedern des StudiumPlus-Teams zu führen. Die berichteten ausführlich über das Fächerspektrum von StudiumPlus, das sich von Betriebswirtschaft, über Ingenieurwesen in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen bis hin zu Bauingenieurwesen erstreckt und beantworteten alle Fragen ums duale Studium. Für die Organisatoren war am Ende klar: Dies war nicht der letzte Termin dieser Art für die Herderschüler bei StudiumPlus.

Über StudiumPlus:

Die THM ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hessen, die THM-Marke StudiumPlus der mit Abstand größte Anbieter dualer Studienangebote in Hessen. StudiumPlus hat seinen Hauptsitz in Wetzlar und sechs Außenstellen. Das Studium findet zur Hälfte an der Hochschule und zur Hälfte in einem der über 850 Partnerunternehmen statt, Theorie und Praxis sind eng verzahnt. Aktuell sind bei StudiumPlus insgesamt etwa 1.400 Studierende immatrikuliert, über 3000 Absolventen konnten bereits verabschiedet werden. Sämtliche Bachelor- und Master-Studiengänge, die StudiumPlus anbietet sowie
freie Plätze bei den Partnerunternehmen findet man unter www.studiumplus.de.

 





Alle Blog-Einträge