Der Herbstanfang beflügelt Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar

31.10.2018

Die Arbeitslosenquote sinkt im Oktober um 0,1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent. Im Vorjahresvergleich gab es im Agenturbezirk 775 Arbeitslose weniger. Der Lahn-Dill-Kreis hat 176 Arbeitslose weniger als im Vormonat und 593 weniger als vor einem Jahr. Im Lankreis Limburg-Weilburg werden Neun Arbeitslose weniger als im September gezählt und 182 weniger als im Vorjahr.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar waren im Oktober 2018 insgesamt 10.096 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Quote von 4,4 Prozent, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen. Im September lag die Zahl der Arbeitslosen bei 10.281, die Arbeitslosenquote betrug 4,5 Prozent. Vor einem Jahr waren 10.871 Menschen im Bezirk ohne Beschäftigung - die Quote lag seinerzeit bei 4,7 Prozent. Von den insgesamt 10.096 arbeitslosen Personen waren 3.055 bei den Arbeitsagenturen in Limburg, Wetzlar und Dillenburg gemeldet. 2.260 Arbeitslose wurden beim Jobcenter Limburg-Weilburg gezählt. 4.781 Arbeitslose meldete das Kommunale Jobcenter des Lahn-Dill-Kreises.

„Die Herbstbelebung hat auch im Oktober zu einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit geführt.Insbesondere unter 25jährige, ältere, schwerbehinderte und langzeitarbeitslose Menschen haben im Vorjahresvergleich einen stärkeren Rückgang als in den letzten fünf Jahren zu verzeichnen“, kommentierte die Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar, Angelika Berbuir, die Entwicklung des Arbeitsmarktes im abgelaufenen Monat. Weniger Oktoberarbeitslose habe es letztmals vor 27 Jahren gegeben.

Die Agenturchefin zeigte sich zuversichtlich, dass die Zahl der Arbeitslosen im November im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar erstmals wieder seit 1991 die 10.000er Marke unterschreitet. Abhängig sei dies vor allem von der Witterungslage in den kommenden Wochen.





Alle Blog-Einträge