Azubi-Grillen und Zeugnisübergabe auf dem Bauhof

12.08.2020

Insgesamt 14 neue Auszubildende hat die Bauunternehmung Albert Weil AG auf dem Bauhof begrüßt. Darunter waren jeweils Auszubildende für die Berufe Beton- und Stahlbetonbauer (drei), Straßen- und Kanalbauer (sechs), Industriekaufleute (drei) sowie Industriemechaniker (zwei). Gleichzeitig wurden neun Auszubildenden die IHK Zeugnisse, für die bestandenen Prüfungen, überreicht.

Quelle: Albert Weil AG„Wir freuen uns sehr für und mit unseren Auszubildenden, die in diesen schwierigen Zeiten die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden haben. Ein großes Lob und Dankeschön an alle Schulen, Ausbilder und unsere Ausbildungsleiterin Elisabeth Schneider, die diese Aufgabe gemeinsam mit unseren Auszubildenden hervorragend gelöst haben. Wir wünschen allen für ihren weiteren privaten wie beruflichen Weg nur das Beste und begrüßen auch insbesondere unsere neuen Auszubildenden im Unternehmen!“ betont Klaus Rohletter, Vorstandsvorsitzender der Bauunternehmung Albert Weil AG.

Von den neun geprüften Ausgebildeten hat die Unternehmung sechs junge Menschen in ein unbefristetes Anstellungsverhältnis übernommen.An der internen Zeugnisübergabe nahmen die Vorstandsmitglieder der Bauunternehmung Albert Weil AG Klaus Rohletter, Stefan Jung-Diefenbach und Stefan Hopmann, Ausbildungsleiterin Elisabeth Schneider, die Hauptgeschäftsführerin der IHK Limburg, Frau Monika Sommer, der Schulleiter der Friedrich-Dessauer-Schule, Herr Stefan Laux und die Abteilungsleiterin der Berufsschule der Peter-Paul-Cahensly-Schule, Frau Simone Ohl, teil.

Quelle: Albert Weil AGDie Zeugnisse wurden dabei mit Hilfe eines Baggers übergeben, um auch den Corona-bedingten Sicherheitsabstand zu wahren. „Vielen Dank an unseren Polier Steffen Loos, der uns bei der Umsetzung unserer Idee unterstützt hat. Herr Loos ist selbst ehemaliger Auszubildender und hat sich sukzessive vom Facharbeiter, zum Polier, bis hin zum Ausbilder weiterentwickelt. Für alle neuen sowie ehemaligen Auszubildenden ist er das beste Beispiel, wie eine Karriere bei der Bauunternehmung aussehen kann“, so Klaus Rohletter weiter. Die Bauunternehmung Albert Weil AG bildet in den Berufen Straßen- und Kanalbauer, Beton- und Stahlbetonbauer, Industriemechaniker sowie Industriekaufmann (m/w/d) aus. Rund 40 Nachwuchskräfte absolvieren insgesamt jährlich ihre Ausbildung.

Im Anschluss an die Zeugnisübergabe wurden 14 neue Auszubildende begrüßt und hatten die Gelegenheit, ihre neuen Kollegen kennenzulernen. Zum Schluss erhielten sie ein „Willkommenspaket“, bestehend aus der Arbeitskleidung sowie ihrem persönlichen Werkzeug. „Dass wir so viele neue, junge Talente für die Bauunternehmung gewinnen konnten, ist wirklich herausragend. Junge, motivierte und engagierte Nachwuchskräfte im Baugewerbe zu finden, ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Insofern freuen wir uns umso mehr über das Interesse und danken für das Vertrauen in uns als Ausbildungsbetrieb. Für den Start in diese neue, spannende sowie lehrreiche Zeit wünschen wir allen Auszubildenden viel Erfolg und Spaß“, sagt Ausbildungsleiterin Elisabeth Schneider abschließend.

Die Bauunternehmung Albert Weil AG in Limburg an der Lahn gilt seit 1948 als zuverlässiger Ausführer von Bauleistungen auf den Gebieten Konstruktiver Ingenieurbau, Schlüsselfertigbau, Straßen- und Kanalbau sowie im Bereich Schwerer Erdbau und Abraumbeseitigung. Mit derzeit mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie jährlich rund 40 Auszubildenden führt die Bauunternehmung Bauvorhaben bis zu einer Einzelgröße von 10 Millionen Euro aus. Die regionalen Schwerpunkte liegen im Landkreis Limburg-Weilburg, Rhein-Main, Mittelhessen, Westerwald, Taunus und im Nassauer Land.





Alle Blog-Einträge