Ausbildungsberufe direkt im Betrieb kennenlernen: 200 Firmen machen mit!

01.10.2018

Je früher, desto besser: Schüler können sich online für Aktionstag der IHK anmelden.  In unmittelbarerer Nachbarschaft über Ausbildungsberufe und Arbeitgeber informieren: Diese Chance können nun Schüler, aber auch Eltern und Lehrer, ergreifen, indem sie sich auf der Online-Plattform www.ihk- perfectmatch.de für den Aktionstag "Perfect Match #GemeinsamFürAusbildung" der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel- Marburg anmelden.

Dabei öffnen circa 200 Betriebe aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg am Freitag, 2. November, ihre Türen. Zwischen 14 und 18 Uhr lernen die Nachwuchskräfte in spe potenzielle Arbeitgeber kennen, entdecken Berufe, interviewen Ausbildungsverantwortliche oder Azubis und finden vielleicht sogar den passenden Traumjob für sich – den Perfect Match.

Auf der Online-Plattform www.ihk-perfectmatch.de melden sich Schüler, Eltern und Lehrer direkt beim Unternehmen für den Akti- onstag am 2. November an. Das ist für sie noch bis zum 15. Oktober möglich. Dabei gilt: Je früher, desto besser. So können die gastgebenden Betriebe Besuchszeiten und Aktionen zielgenauer und individueller planen. "Lassen Sie uns gemeinsam diese Aktion vorantreiben", lädt IHK- Präsident Jörg Ludwig Jordan ein. Die duale Ausbildung biete viele Vorzüge, darunter hervorragende Entwicklungsperspektiven und attraktive Verdienstmöglichkeiten. Jordan: "Der starke Praxisbezug trägt entscheidend zur Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft bei."

Die IHK Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Rechtsauskünfte erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirt- schaft gegenüber der Politik.





Alle Blog-Einträge